Abschlussfahrt und Abschlussgottesdienst der Vorschulkinder

Am Sonntag, den 27.06.2021 feierten die Vorschulkinder des Ev. Lukas Familienzentrums ihren Abschlussgottesdienst in der Ev. Lukaskirche in Sundern.
Am Freitag hatten die Kinder bereits ihre Abschlusswanderung mit anschließendem Grillen mit ihren Erzieher*innen.


Für die Kita Kinder war dies der erste Gottesdienst in ihrer neuen Kirche. Durch die Corona Pandemie musste der alljährliche Adventsgottesdienst des Familienzentrums im letzten Jahr abgesagt werden. „Wir freuen uns, endlich auch mit den Kindern in unserer neuen Kirche Gottesdienst feiern zu können“, so die Leiterin Petra Allmang. „Für die Kitakinder war dieses Jahr kein leichtes Jahr, umso wichtiger sind diese letzten Wochen der Kindergarten-Zeit, gerade vor der Einschulung. Erst seit drei Wochen dürfen die Vorschulkinder der verschiedenen Gruppen wieder zusammen ihre Vorschultreffs gestalten. Und wir merken, wie wichtig dies für die Kinder ist,“ so Frau Allmang weiter.
Unter der Leitung von Pastor Martin Vogt fand nun, unter den geltenden Corona Regeln, ein nicht öffentlicher Gottesdienst im engsten Kreis in der Lukaskirche statt.

Weichenstellung im Ev. Lukas-Familienzentrum

Seit 1995 erstrahlt in der Eichendorffstraße im sogenannten Hoffmannschen Gelände das  Ev. Lukas – Familienzentrum. Die Tageseinrichtung für Kinder in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Sundern begleitet Familien im Stadtraumkontext. Zurzeit werden 88 Kinder in ihrer Entwicklung begleitet, inklusive 18 Kinder im Alter von unter 3 Jahren und 10 Kinder aus unterschiedlichen Lebenswelten in der „Willkommensgruppe“. Ein wichtiger Schwerpunkt der Einrichtung ist die Inklusion. Hier finden 10 Kinder mit Behinderungen bzw. drohender Behinderungen im Lukas-Familienzentrum optimale, therapeutisch unterstützte Entwicklungsbedingungen.

Nun steht ein wichtiger nächster Schritt in der Erfolgsgeschichte an:

Ende März übergibt Hildegard Neuhaus Schäfer die Leitung der Einrichtung an Petra Allmang, einem langjährigen und erfahrenen Mitglied des Teams. Sie selbst wechselt in die Fachberatung des Ev. Kirchenkreises Arnsberg-Soest, wird aber als Beraterin weiterhin mit der Ev. Kirchengemeinde Sundern und dessen Familienzentrum verbunden bleiben.

Mehr als 13 Jahre führte sie die Geschicke der Einrichtung. Viele wichtige Meilensteine wurden in dieser Zeit erreicht. Heute steht das Ev. Familienzentrum für eine moderne Kita, die die gesamte Familie im Fokus hat. Viele zeitgemäße Programme ermöglichen eine optimale Entwicklungsbegleitung der Kinder und bieten den Familien die Vereinbarkeit von Familienalltag und Beruf. Als Sport-Kita arbeiten die Mitarbeiter*innen bewegungsorientiert, gehen mit den Kindern wöchentlich ins Hallenbad, unterstützen die Familien bei der Kontaktaufnahme zu Sportvereinen und bringen mit vielen Aktionen die gesamte Familie in Schwung. Das multiprofessionelle Team sorgt für eine facettenreiche und pointierte Entwicklungsbegleitung der Kinder. So sorgt z.B. ein ausgeklügelte Bewegungs- und Ernährungskonzept für Vitalität und Agilität der gesamten „Kita-Familie“.

Die starke Nachfrage nach Betreuungsplätzen liegt nicht zuletzt am schlüssigen Qualitätsmanagement und damit am guten Ruf der Einrichtung. Hildegard Neuhaus Schäfers Erfolgsrezept ist und war immer, den Blick auf Standards und ausgelobte Förderprogramme der Landes- und Bundesregierung zu richten und das gesamte Team bei allen Neuerungen motiviert mitzunehmen.

Ab dem 01.04.2021 übernimmt nun Petra Allmang die Leitung. Sie hat sich als hervorragende Fachkraft in pädagogischen und administrativen Arbeitsfeldern bereits differenziert profiliert und bringt umfangreiche Expertise für die Leitung einer großen Einrichtung mit. Als Kopf des Familienzentrums wird sie neue und eigene Impulse setzen und dafür sorgen, dass das Ev. Lukas-Familienzentrum sich zeitgemäß weiterentwickelt.

„Ich freue mich riesig auf meine neue Aufgabe, lade alle Familien herzlichst ein, unser offenes Haus kennenzulernen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit kooperierenden Partner*innen!“ so die motivierte neue Leiterin Petra Allmang.

Zeitungsbericht vom 01.03.2021 – Wochen Anzeiger >>>
Zeitungsbericht vom 13.03.2021 – Sauerland Kurier >>>

Am 21.12.2020 besuchten wir den Tierschutzverein in Sundern

Wir Mitarbeiten vom Ev. Lukas haben uns dazu entschieden, das Geld, welches wir jedes Jahr zum Wichteln ausgeben würden, sinnvoll zu nutzen und zu spenden.
Im letzten Jahr spendeten wir an eine Familie aus Sundern, die durch einen plötzlichen Schicksalsschlag Hilfe benötigte. Dieses Jahr dachten wir an die Menschen, die sich wie selbstverständlich, ehrenamtlich um Tiere kümmern, die ohne ihre Hilfe ganz schlecht dastehen würden.

Der eigentliche Sinn des Reichtums ist, freigiebig davon zu spenden.

Blaise Pascal